WER IST "STADTMARKETING F√úR WETTER E.V."?

Der Verein Stadtmarketing f√ľr Wetter e.V. setzt sich seit vielen Jahren (1995) f√ľr die Pr√§sentation des Standortes Wetter und die gezielte Imagepflege sowie f√ľr die Verbesserung der Attraktivit√§t der Stadt Wetter (Ruhr) gegen√ľber B√ľrgern der Stadt Wetter (Ruhr), B√ľrgern des Umlandes, ans√§ssigen sowie ansiedlungswilligen Unternehmen ein. Der Verein will hierzu durch ideelle, sachliche und/oder finanzielle Unterst√ľtzung geeigneter Veranstaltungen im kulturellen, sportlichen, wirtschaftlichen, sozialen und/oder √∂kologischen Bereich beitragen. Der Verein kann auch sonstige zur Erreichung des Vereinszweckes geeignet erscheinende Ma√ünahmen durchf√ľhren (z. B. Planungs- und Arbeitshilfen, Ver√∂ffentlichungen und √§hnliche Leistungen).

KONTAKTINFORMATIONEN

NEUJAHRSKONZERT

Musik und Literatur zum Lutherjahr 2017.

Weitere Veranstaltungsdaten

Das Konzert

2017 wird das Jahr, welches sicherlich wesentlich von Luthers Reformationsjubiläum geprägt sein wird. Am 31. Oktober 1517 hatte Martin Luther seine 95 Thesen, welche großen öffentlichen Widerhall fanden und die Reformation auslösten, an das Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg geschlagen.

Die Junge Bl√§serphilharmonie NRW sucht darum mit ihrem Programm nach Verbindungen zwischen Johann Sebastian Bach und Martin Luther. Eine kleine Textsammlung zwischen den Bach'schen Contrapuncti und Hymnen entf√ľhren das Publikum mental nach Leipzig und Wittenberg, den beiden wichtigen Wirkst√§tten von Bach und Luther.

Der zweite Teil wird weniger nachdenklich, sondern die Musik soll das Jahr 2017 furios beginnen lassen. Eine kleine Geschichte √ľber das Entstehen des "Bolero" wird vor Augen f√ľhren, wie manch' quasi verungl√ľckte Begebenheit doch zu gro√üem Erfolg f√ľhren kann.

Das traditionsreiche Neujahrskonzert in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums z√§hlt zu den kulturellen Highlights bei uns in Wetter. Karten im Vorverkauf gibt es in unserem B√ľro.

Die Junge Bläserphilharmonie NRW

Alle gro√üen Werke der sinfonischen Blasmusik im Original und als Bearbeitungen, internationale Konzerterfolge und Begeisterung in den S√§len in NRW – die Junge Bl√§serphilharmonie NRW zeigt seit √ľber drei√üig Jahren, wie die mitrei√üende Energie sinfonischer Blasmusik die Vielfalt in der Musikwelt bereichert!

Die Junge Bläserphilharmonie NRW (JBP) Рdas sind 65 junge Musikerinnen und Musiker zwischen 14 und 24 Jahren, die aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens kommen. Gemeinsam arbeiten sie engagiert und mit hoher Spielfreude daran, die mitreißende Energie sinfonischer Blasmusik einem möglichst breiten Publikum zu präsentieren.

Dirigent Prof. Thomas Clamor

Dirigent der Jungen Bl√§serphilharmonie NRW, P√§dagoge und musikalischer Botschafter √ľber Grenzen hinweg ist Prof. Thomas Clamor. Er √ľbertr√§gt seine Begeisterung und sein Engagement gleicherma√üen auf Musiker und Publikum. Der Chefdirigent der S√§chsischen Bl√§serphilharmonie ist international gefragter Gastdirigent: Er konzertiert mit seinem Orchester, aber auch mit zahlreichen anderen sinfonischen Orchesterformationen und Kammermusik-Ensembles rund um den Globus. Viel beachtete Rundfunk-, CD- und DVD-Produktionen dokumentieren sein Schaffen in seiner stilistischen Breite. Thomas Clamor gr√ľndete das European Brass Ensemble mit Sitz im Kloster Stift Melk (UNESCO-Weltkulturerbe) und hat mit dem ebenfalls von ihm gegr√ľndeten Venezuelan Brass Ensemble einen Platz auf den gro√üen B√ľhnen der Welt gefunden. Er dirigierte u.a. bei den Salzburger Festspielen, den London Proms, in der Carnegie Hall, der Berliner Philharmonie und ist ein gern gesehener Gast vieler Orchester in China, Korea, S√ľdamerika und in Europa. Auch p√§dagogisch stellt sich Thomas Clamor stets neuen Herausforderungen: so ist er seit 2011 k√ľnstlerischer Leiter der Deutschen Bl√§serakademie. Er war Gastprofessor in Weimar und Detmold und ist Prof. h.c. der Musikhochschule Shanghai. An der Berliner Hanns-Eisler-Musikhochschule legte er den Grundstein f√ľr das Fach Musikvermittlung und initiierte mit seinen Studenten Projekte in sozialen Brennpunkten Berlins. Soziale Brennpunkte stehen auch im Mittelpunkt von "EI Sistema" in Venezuela, einem der weltweit bedeutendsten soziokulturellen Projekte, das auf die ver√§ndernde Kraft der Musik baut. Schon seit 15 Jahren sch√§tzt man dort Thomas Clamors Arbeit, mit der er Kindern und Jugendlichen eine Vision f√ľr die Zukunft gibt.

√úber lange Jahre waren die Berliner Philharmoniker Thomas Clamors musikalische Heimat. 1986 hatte Herbert von Karajan den Trompeter als damals j√ľngstes Mitglied des Weltklasse-Orchesters engagiert. Er sollte den Philharmonikern √ľber 20 Jahre verbunden bleiben und mit ihnen die wichtigsten Podien der Welt kennenlernen sowie die gr√∂√üten Solisten und Dirigenten in der t√§glichen Arbeit erleben.

K√ľnstlerischer Austausch auf h√∂chstem Niveau ist es, der Thomas Clamor auch heute noch pr√§gt und leitet. 2015 bekam er das Bundesverdienstkreuz verliehen: Mit seiner k√ľnstlerischen Exzellenz leistet er nicht nur einen beeindruckenden kulturellen Beitrag, sondern engagiert sich auch beispielhaft national und international in der Bildung. Thomas Clamor steht nie nur als Musiker, sondern immer als ganzer Mensch auf der B√ľhne. Er zeigt mit seiner Kunst und seinen Projekten, wie wichtig Musik f√ľr jeden einzelnen ist und was Kunst f√ľr die Gesellschaft leisten kann.

Sprecherin Sylvia Systermans

F√ľr die Textauswahl verantwortlich und als Sprecherin beim Konzert ist Sylvia Systermans. Sie studierte Musikwissenschaft, Soziologie und Ethnologie in K√∂ln. W√§hrend dieser Zeit hospitierte sie in der Redaktion f√ľr Neue Musik des WDR, schrieb Konzertkritiken f√ľr die K√∂lnische Rundschau und wirkte im damaligen Musikreferat des Kulturamtes der Stadt K√∂ln bei der ersten Publikation "Freie Musik in K√∂ln" mit. Von 1997 bis 2001 war sie redaktionelle Mitarbeiterin der Programmheftredaktion der K√∂lnMusik GmbH/K√∂lner Philharmonie und wirkte dort in mehreren Projekten der Abteilung f√ľr Musikvermittlung mit. Seit 1997 arbeitet Sylvia Systermans als freie Musikjournalistin f√ľr die ARD-Programme, Deutschlandradio und diverse Printmedien. Sie geh√∂rt seit 2007 zum Aufnahmeleiterteam von "Klassik-Pop-et-cetera" im Deutschlandfunk und war von 2012 bis 2014 Jurymitglied der "Liederbestenliste". Nach mehrj√§hriger Sprecherausbildung ist sie seit 2001 zudem Mitglied im Sprecherensemble des Deutschlandfunks. Sylvia Systermans gibt Konzerteinf√ľhrungen, und h√§lt Vorlesungen und H√∂rfunk-Seminare u.a. f√ľr die K√∂lner Philharmonie, Melanchthon Akademie, Rheinische Musikschule und die Musikhochschule Detmold.

Marion Kuhl und Kostas Stavropoulos von Modern Greek verwöhnen die verehrten Gäste in der Pause mit kleinen Köstlichkeiten.

Zweites Brandenburgisches Konzert (Johann Sebastian Bach):

Ansprechpartnerin: Tina Huth
   

Ihre Meinung zu dieser Neuigkeit im Gästebuch

Wir w√ľrden uns freuen, wenn Sie durch einen Klick auf diesen Link einen neuen Beitrag bzw. Kommentar zu dieser Neuigkeit im G√§stebuch hinterlegen w√ľrden. Dieser wird dann automatisch dieser Neuigkeit zugeordnet und in diesem Bereich (sowie im G√§stebuch) angezeigt.

Beitrag zu dieser Neuigkeit im G√§stebuch hinzuf√ľgen

Diese Neuigkeit auf Facebook

Klicken Sie auf Teilen, um einen Eintrag in Ihrer Facebook-Chronik zu erzeugen:

Auch w√ľrden wir uns freuen, wenn Ihnen diese Neuigkeit gef√§llt, und Sie eine kurze Information dar√ľber an Freunde senden w√ľrden. Klicken Sie hierzu auf eines der beiden folgenden Symbole:

Hinweis: Wenn Sie auf das Symbol "Gef√§llt mir" klicken, erscheint ggf. kurz darauf an gleicher Stelle ein Link mit dem Namen "Best√§tigen". Dies hat Facebook eingef√ľhrt, damit einem Missbrauch der Funktion vorgebeugt wird. Klicken Sie bitte noch einmal auf "Best√§tigen". Es √∂ffnet sich der Dialog, in dem Sie einfach erneut auf "Gef√§llt mir" klicken.

Unsere Facebook-Chronik erreichen Sie √ľber diesen Link.

Zusatzfunktionen

Link auf diese Seite verschicken:
 
Durch Rechtsklick auf das links stehende Symbol und nachfolgende Auswahl der Funktion zum Kopieren des Links (z.B. Verkn√ľpfung kopieren oder Link-Adresse kopieren) k√∂nnen Sie eine Referenz, welche direkt auf diese Seite verweist, in die Zwischenablage kopieren. Mit Strg-V f√ľgen Sie dann diesen Link z.B. in eine E-Mail ein.
 
Kalendereintrag erzeugen:
 
Klicken Sie mit der linken Maustauste auf dieses Kalendersymbol, um den Termin in Ihren Kalender zu √ľbernehmen.
√Ėffnen Sie die erzeugte Datei, √ľberpr√ľfen und erg√§nzen Sie ggf. die bereits vorhandenen Eintr√§ge und speichern Sie den Termin.