ABOUT "STADTMARKETING FÜR WETTER E.V." (ASSOCIATION FOR TOWN MARKETING OF WETTER)

Since 1995 the Association for Town Marketing of Wetter ("Stadtmarketing für Wetter e.V.") works for the presentation of the location Wetter and the systematic prestige advertising as well as for improving the attractiveness of the town of Wetter (Ruhr) for citizens of Wetter (Ruhr), citizens of the surrounding area as well as resident and interested companies. The association wants to contribute by ideological, material and / or financial support for appropriate events in cultural, sporting, economic, social and / or environmental fields. The association can also achieve these purposes by implementing appropriate procedures (eg. planning and guidance documents, publications and related services).

CONTACT INFO

Ruin of Wetter

The following description is currently available in German only.

Die 1250-1274 erbaute Burg Wetter gehörte den Grafen von der Mark und galt als wichtige Festung.

1784-1783 lebte hier der Leiter des Märkischen Bergamtes Freiherr vom Lind zum Stein. Sein Denkmal finden wir am Rathaus Wetter. Berühmt wurde Burg Wetter auch durch Friedrich Harkort (1793-1880), einem der bedeutendsten Industriepioniere, der hier 1819 die "Mechanische Werkstätte Harkort & Co.", eine der ersten Maschinenbaufirmen, gründete. Dank staatlicher Förderung war die "Mechanische Werkstätte" bereits 1825 mit 94 Arbeitern zu einer der größten Industriebetriebe Westfalens aufgestiegen.

Heute ist von der einstigen Fabrik, in der die ersten deutschen Dampfmaschinen hergestellt wurden, nichts mehr zu sehen. Ein Teil der Gebäude ist zu Wohnungen umgebaut worden. Von der Burg stehen nur noch wenige Mauern und der Burgturm. Eine Treppe führt zu einem schönen Aussichtspunkt auf den Harkortsee.

Als Harkort 1823 nach Wetter kam, erwarb er das Haus Burgstraße 26 und verbrachte dort auch die längste Zeit seines Aufenthalts. Erst in den 1850er Jahren lebte er zeitweilig im Haus Burgstraße 17. Das große, aber schlichte Fachwerkhaus (17./18. Jahrhundert) ist das ehemalige reformierte Schulhaus von Wetter. 1840 kaufte Carl Gravemann, ein Geschäftspartner des schwer verschuldeten Harkort, das Haus in dessen Namen. 1845 ging es an Kinder Harkorts über. Seit 1925 wird es offiziell als "Harkorthaus" bezeichnet.

Picture gallery (34)

In the years 2009-2016, this picture gallery has been developed with impressions about Ruin of Wetter. We cordially invite you to browse through this portfolio. Click on an image to enter the gallery mode. If you are an ambitious photographer, we would appreciate if you enrich this collection by providing your picture.