ABOUT "STADTMARKETING F├ťR WETTER E.V." (ASSOCIATION FOR TOWN MARKETING OF WETTER)

Since 1995 the Association for Town Marketing of Wetter ("Stadtmarketing f├╝r Wetter e.V.") works for the presentation of the location Wetter and the systematic prestige advertising as well as for improving the attractiveness of the town of Wetter (Ruhr) for citizens of Wetter (Ruhr), citizens of the surrounding area as well as resident and interested companies. The association wants to contribute by ideological, material and / or financial support for appropriate events in cultural, sporting, economic, social and / or environmental fields. The association can also achieve these purposes by implementing appropriate procedures (eg. planning and guidance documents, publications and related services).

CONTACT INFO

Greetings from the thighs

The following description is currently available in German only.

Rundkurs:

Daten:

Streckenbeschreibung:

Nach dem Winter ist diese Strecke erst mal "ein Ziel". Wer nicht in guter Form ist oder keine Lust auf Schmerzen hat, der sollte sie nicht zu fr├╝h im Jahr angehen. Lieber noch einige Kilometer in der Ebene strampeln und dabei an das "gro├če Ziel" denken. Die Strecke bietet kr├Ąftezehrende Anstiege und irre Abfahrten, ungest├Ârte Blicke ├╝ber sanft gewellte Wiesen und dunkle Passagen zwischen B├Ąumen – kurz: das Bergische Land. Wer sich gerne in die H├Âhe qu├Ąlt und Abfahrten liebt und zudem ├╝ber ein gut laufendes, sportliches Rad verf├╝gt, f├╝r den ist dieses Terrain ein Traum. Diese Tour ist nur ein Beispiel, es gibt unz├Ąhlige M├Âglichkeiten, die Strecke abzuk├╝rzen oder auszudehnen.

Wir starten am  Parkplatz Oberwengern. Es geht hinunter auf der  Hoffmann-von-Fallersleben-Stra├če, um dann an deren Ende rechts auf die  Oberwengerner Stra├če abzubiegen. An der Ampel zur Ruhrbr├╝cke halten wir uns ebenfalls  rechts und folgen der Hauptstra├če entlang der Ruhr, welche nach wenigen Kilometern in die  Hagener Stra├če ├╝bergeht. Am Ende in Hagen-Vorhalle angekommen, fahren wir rechts auf die  Westtra├če, um nach knapp 1,2 km leichter Steigung wiederum rechts in die  Untere Lindenstra├če einzubiegen, die wir nach etwa 150 m zugunsten des  Wolfskuhler Weges wieder verlassen. Der Stra├če f├╝hrt knackig zum Ortsteil T├╝cking hinauf. In  Serpentinen geht es aufw├Ąrts – die Oberschenkel gr├╝├čen zum ersten Mal.

Auf der  T├╝ckingstra├če fahren wir ins Tal.

Auf dem  Kurt-Schumacher-Ring kommt man nach Hagen-Haspe, wo wir nach links in die  Haenelstra├če einbiegen, um nach Ennepetal-Voerde zu gelangen. Entlang der  Voerder- und  Hagener Stra├če fahren wir durch  Hasperbach und erklimmen danach Ennepetal-Voerde.

Oben an der Kreuzung angekommen biegen wir links in die  Lindenstra├če und fahren in sanften Anstiegen auf der  Breckerfelder Stra├če vorbei an  Oberbauer und im weiteren Verlauf auf der  Deller Stra├če in Richtung  K├Ânigsheide.

Anschlie├čend biegen wir nach rechts auf die  Hagener Stra├če ab und kommen nach einer rauschenden Talfahrt in den Ort  Breckerfeld.

Ortsausgangs geht es erneut auf der  Frankfurter Stra├če zur h├Âchsten Erhebung: der Wengeberg ist 441 m hoch und damit die h├Âchste Erhebung der Stadt Breckerfeld und des Ennepe-Ruhr-Kreises. Die Oberschenkel brennen bereits, aber die Schmerzen werden mit einem f├╝rstlichen Ausblick auf die Sauerlandh├╝gel belohnt.

Nach ├ťberquerung der Br├╝cke fahren wir in Richtung Ennepetal  rechts ab. Auf der welligen Fahrt vorbei an  Altenbreckerfeld bietet sich im Restaurant Zum J├Ągerheim ( Zum J├Ągerheim) eine sch├Âne Gelegenheit zur Erfrischung.

Nach ein paar  Serpentinen abw├Ąrts erreichen wir die Ennepetalsperre. Hier biegen wir  links ein, um diese ├╝ber die  Staumauer zu ├╝berqueren. Wenn man alternativ noch eine kleine Rampe zus├Ątzlich nehmen will, so kann man nach etwa 400 m weiter  links auf die Walkm├╝hle abbiegen, um nach einer kurzen Talfahrt den ruppigen Anstieg zur Ennepetalsperre zu erklimmen. Oben angekommenen biegen wir  scharf nach rechts ab. Hier kommt schon der n├Ąchste H├╝gel, der uns in den Ort Filde mit dem herrlichen Landhaus Filde ( Landhaus Filde) f├╝hrt und dort zur Rast einl├Ądt.

Weiter geht es in Richtung S├╝den auf und ab ├╝ber kleine Stra├čen und ├╝ber  W├Ânkhausen (fast) bis zum  Flugplatz Radevormwald-Leye. Zumeist ist auf dieser Stra├če sehr wenig los, auch wenn man nie ganz alleine ist.

Oben an der  Hauptstra├če 483 angekommen, f├╝hrt die Stra├če wellig rechts ab bis zum  Abzweig Schlagbaum. Hier geht es rechts abw├Ąrts auf der Heilenbecker Stra├če vorbei an der Heilenbecker-Talsperre ( Heilenbecker-Talsperre) nach Ennepetal.

Auf der Abfahrt findet man kurz nach dem  Abzweig zur Heilenbecker Talsperre auf der rechten Seite das Restaurant  Haus an der Linde, wo ein herrlicher Biergarten zur Rast einl├Ądt.

In Ennepetal biegen wir  rechts auf die K├Âlner Stra├če. An Gevelsberg vorbei jagen wir entlang der  Hagener Stra├če auf flachem Terrain in Richtung Hagen.

Links ab vorbei an Baukloh bietet die  Vogelsanger Stra├če das letzte zu nehmende Hindernis. Im Ortsteil Schmandbruch gibt es die letzte M├Âglichkeit, sich im  Haus Kriegeskorte zu erfrischen.

 Kurz vor der Autobahnbr├╝cke liegt linksseitig das ca. 200.000 m2 gro├če Gewerbegebiet Am Nielande, wo u.a. das Familienunternehmen ABUS (Haussicherheit und mobile Sicherheit) seinen  modernen Standort hat.

Nachdem wir den Ortsteil Schmandbruch durchfahren haben, geht es wellig zur├╝ck ├╝ber  Grundsch├Âttel zum  Parkplatz Oberwengern.

Picture gallery (1)

In the year 2016, this picture gallery has been developed with impressions about Greetings from the thighs. We cordially invite you to browse through this portfolio. Click on an image to enter the gallery mode. If you are an ambitious photographer, we would appreciate if you enrich this collection by providing your picture.